Archive for the 'neues aus den Brauereien' Category

04
Jun
19

Saure Lunge beim Lieberth Dorfkeller

Nachdem die Dienstage bisher entweder kalt oder verregnet waren, hatte ich heute die erste saure Lunge 2019 hier im Dorfkeller in Hallerndorf.

… hoffentlich nicht die letzte.

Werbeanzeigen
31
Mai
19

Mauerscheißer

Ein skurriles Motto hatten die Forchheimer für ihr Altstadtfest. Kommt wohl aus dem 30 jährigen Krieg, als die Schweden Forchheim belagerten. Die dazugehörigen Krüge lassen viel Interpretation zum Inhalt. Den konnte man sich glücklicherweise an den verschiedenen Ausschankstellen selbst bestimmen. Ansonsten wars ein tolles Fest, nur eine Woche nach dem Brauereienfest.

01
Mai
19

Heute leckerer Maibock in Mönchsambach

30
Apr
19

Schlechte Nachrichten aus Greuth, Elsendorf, Lindenhardt, Schederndorf, Lichtenfels, Unternbibert und Hallerndorf.

Langsam wird es unübersichtlich. Landauf, landab sind die Ansprüche zu hoch und die Eigeninitiative zu niedrig – da passen sich die Wirte und Braumeister ihren Gästen leider an. Geschürt wird diese Entwicklung von Tourismus- und Gaststättenverbänden die trotz vieler Jahre der ungebremsten Preissteigerungen immer noch propagieren, dass es in Franken zu billig ist und für diese Preise angeblich keine vernünftigen Produkte zu bekommen wären. Eine Ohrfeige für die regelmäßigen Stammtisch- und Wirtshausbesucher der letzten Jahrzehnte.

Anders kann ich mir aber das rasant fortschreitende Sterben von Traditionsbrauereien und immer neuen Einschränkungen bei den Öffnungszeiten nicht mehr erklären.

In der letzten Zeit gab es folgende Neuigkeiten, die mir bekannt geworden sind:

Die Brauerei Fischer, Greuth bezieht ihr Bier bei der Brauerei Rittmayer in Hallerndorf.

Die Gaststätte der ehemaligen Sternbräu in Elsendorf hat seit 01.04.19 nur noch für Hotelgäste offen. Das Bockbierfest an Christi Himmelfahrt gibt es dort auch nicht mehr.

Die Brauerei Kurzdörfer in Lindenhardt braut angeblich schon einige Zeit nicht mehr selbst.

Die Gaststätte der Brauerei Will in Schederndorf hat ab sofort Montag und Dienstag Ruhetag.

Der Rittmayer Gartenkeller in Hallerndorf hat ab dieser Saison einen Ruhetag am Samstag.

Die Brauerei Wichert in Oberwallenstadt/Lichtenfels hat 2018 den Braubetrieb eingestellt und lässt nun bei der Püls-Bräu in Weismain ihr Bier herstellen.

Die Brauerei Reuter in Unternbibert hat im Dezember 2018 den Braubetrieb endgültig eingestellt. Die eigene Wirtschaft hatte ja schon viele Jahre geschlossen. In der noch bestehenden Gaststätte in Unternbibert wird seitdem Hofmühl ausgeschenkt.

20
Apr
19

Viele Keller sind schon da…

Der Schmausenkeller bei Reundorf hat schon lange offen – wie immer der Erste.

Am Gründonnerstag hat dann noch der Roppelt-Keller in Stiebarlimbach und der Schuhmann Keller in Bischberg geöffnet.

Gestern am Karfreitag kam noch der Rossdorfer-Keller dazu.

Heute am Karsamstag öffneten noch der Hermann-Keller in Ampferbach und der Schwarzes Kreuz Keller in Eggolsheim.

Am Dienstag nach Ostern kommt dann auch noch der Grieskeller in Geisfeld hinzu.

Ab Ostersonntag hat auch der Rittmayer Gartenkeller in Hallerndorf (Vorsicht: ab sofort Samstag Ruhetag!) und der Zeckener Keller offen.

Am Freitag, 26.04. möchte dann der Lieberth Dorfkeller in Hallerndorf und der Schrauder Keller bei Pettstadt öffnen – wahrscheinlich keine so gute Idee, nach 14 Tagen Sonnenschein und Temperatursturz mit Regen in der Vorhersage für Freitag – aber gut… man wird sehen. Wenns dann doch nicht so schlimm wird, kann man am Samstag auch das neue Kellerhäuschen im Neuhauser Keller mit einem kühlen Bier begießen bzw. besichtigen.

Reichlich Auswahl also für die kommenden schönen Tage.

21
Feb
19

… auch Einschränkungen in Huppendorf

Weiter gehts mit den Hiobsbotschaften. Die Brauerei Grasser in Huppendorf führt einen zweiten Ruhetag am Montag ein und öffnet alle 14 Tage am Sonntag erst ab 15 Uhr.

Auf die Idee, die Küche einfach kalt zu lassen und hin und wieder nur schnörkellose Brotzeit anzubieten, dafür aber für Bierfreunde geöffnet zu lassen, kommt leider wieder mal niemand. Schade, da hätte ich gerade in Huppi anderes erwartet, denn dort gibts wenigstens noch einen Stammtisch und nicht nur die Kahlfresser aus den Städten.

21
Feb
19

Brauerei Sigwart in Weißenburg macht Schluß

Wieder einer weniger. Auch wenn ich kein Freund der Sigwart-Biere war, stimmt es mich doch traurig, dass damit wieder ein Ort ohne „vernünftige“ Brauerei ist. Der Schneider braut ja nur noch unregelmäßig.

Hier der dazugehörige Artikel aus dem Weißenburger Tagblatt.




  • 138.818 Besucher seit 08.05.2009
Werbeanzeigen